Dienstag, 13. Februar 2018

Schwestern

Am Wochenende war wieder einmal Schwesternzeit. Zu 4. trafen wir uns in Bern und wurden zauberhaft empfangen. 



Bald legten wir los, Ziel war eine Lichterkette mit Filzblumen für die Jubilarin. 


  

Zwei wurden am Sonntag fertig, denn wir wollten noch unser eigenes Parfüm kreiern.

Im Art of Scent in Bern lernten wir viel über Düfte.


32 Duftmischungen wollten beschnüffelt werden, 3 kamen auf den Tisch und wurden je nach Intensivität gemischt.

Jede bekam ein Flacon mit heim.
Dann war aber die Nase arg strapaziert!

Zum Glück konnten wir die Nase lüften während einem Spaziergang durch Bern. 
Schön wars!

Herzlichst 
Berni 

Sonntag, 28. Januar 2018

Meine Ferien neigen sich....

.... dem Ende zu und heute mache ich neben der Wäsche, einiges am Computer. 
Wir hatten sogar etwas Sonne, ideal zum Fotographieren der Werke, welche ich in den Ferien produziert habe. 
Sitzfellchen waren auf der To do Liste und Pulswärmer. Im Februar möchte ich noch welche zum Geburtstag verschenken und Reserve zu haben ist immer gut. 


 Schwarz und mit Glitzerperlen in 2 verschiedenen Grössen. 

Wir hatten ja in Sils nicht nur Traumwetter, der viele Schnee braucht auch Zeit zum Fallen und so hatte ich Zeit um zu Stricken.



Die Sitzfellchen, welche noch nicht verplant sind, wurden auch abgelichtet und Frau Fadenkorb stellt sie in ihrem Shop wieder zum Verkauf ein. 




Wieder so im Grünen zu sein, nach über einer Woche Meterhoch Schnee zu sehen ist schon merkwürdig und am Liebsten wäre ich geblieben. Schon als Kind liebte ich den Winter, Schnee, Berge und natürlich auch die Sonne. Dieses Jahr kamen noch viele Tierbeobachtungen dazu. Wir haben  viele Pferde, einen Adler, zwei Bartgeier, viele Eichhörnchen, ein Reh und viele Vögel gesehen. 


Ins Rosegtal kann man zu Fuss oder auch mit der Kustsche fahren.


Auf jeden Fall sollte man sich bei der Vogelfutterstelle viel Zeit lassen und die Tiere beobachten.
Rehe....


Vögel.......


Eichhörchen geniessen das Futter und wir konnten die Tiere von ganz nahem sehen. 


Auch die Landschaft ist einfach ein Traum und ...


Sonnenuntergang fast kitschig!


Hier auf diesem Bild versteckt sich ein Bartgeier. Rechts unterhalb des Waldes im Dreieck auf dem Stein. Aber man sieht ihn leider nur schlecht.


Der zweite war schon weg........

Also ich wünsche euch noch einen schönen Sonntagabend und grüsse Euch alle herzliche. 
Auch möchte ich mich für die vielen lieben Worte, welche ihr immer schreibt bedanken. Ich freue mich immer sehr von euch zu hören. Vielen vielen lieben Dank!
Berni

Mittwoch, 24. Januar 2018

Winterzauber im Engadin....

Gestern zeigte sich das Engadin von der sonnigsten Seite. Also nichts wie los, unser Ziel war das Fextal. Es ist fast autofrei und im Moment so oder so tief verschneit. 

Mit er Kutsche fuhren wir bis zu hinterst, zum Hotel Fex. Ein historisches Haus, welches immer noch in seinem alten Charme erstrahlt.

Es war wie im Märchen, zauberhafte Schneelandschaft, Ruhe, nur das Rössligeschirr klingelte vor sich hin und auf einem sahen wir auch einen Adler kreisen. Wie uns der Kutscher erklärte, hat er im Sommer den Horst gleich oberhalb des Hotel Fex. 


Diese  beiden trabten hinter uns her und in einer Kurfe waren sie auf einmal fast neben mir :o)!

Wenn ihr in Sils oder Umgebung seid, macht eine Kutschenfahrt (Nachts muss es auch traumhaft sein) und geniesst diese wunderschöne Natur!


Zurück wanderten wir zu Fuss über gut präparierte Wege.......


und liessen uns von der Umgebung verzaubern. 



Müde aber glücklich liessen wir den Abend in der Ferienwohnung ausklingen!

Herzlichst 
Berni

Dienstag, 23. Januar 2018

Sitzfellchen.....

wurden bestellt. 
Da ich ab Dezember wieder 60%  in meinem gelernten Beruf arbeite, bleibt mir wenig Zeit mehr für Hobbys. Seit Mitte Januar habe ich Ferien und freue mich über die Möglichkeit zu Stricken und zu Filzen.
Da ich Bestellungen für dunkle und helle Sitzfellchen hatte, legte ich gleich los. Bis aber 3 dunkle und 6 helle fertig waren, neben Haushalt und Kaffeetreffs mit Freundinnen war die Woche um.

Der Wollkuchen ist bereit zum Fizen!
nach ca. 30 Minuten reiben ist er fertig.


Nach 2 Tagen trocknen und etwas zupfen sind sie fertig.





2 sind schon unterwegs und der Rest macht sich nach den Ferien auf die Reise.

Herzliche Grüsse 
Berni

Sonntag, 21. Januar 2018

Wintermärchen in....


In Sils Maria im Engadin gestern Morgen.
Wir waren an einem Hochzeit eingeladen, einem richtigen Wintermärchen.
Jetzt genießen wir noch eine Woche Engadiner Winterzauber.

Herzliche Grüße 
Berni